Fotogalerie

Valentins-Kaffeetrinken auf dem Bootshaus am 14.02.2014

Im Café Landlust Hof Steinbüchel nach der Besichtigung des LVR Industriemuseums Tuchfabrik Müller am 17.10.2013

Wanderung durchs Kasbachtal, Einkehr in der Steffens-Brauerei am 6.7.2013

Besuch im Obsthof Ulrich in Holzweiler am 24.5.2013

Auf der Drachenburg am 10.8.2012

Fahrt mit dem Vulkanexpress und Eifel-Wanderung am 17.05.2012

"Lokaltermin" mit "Wirtschaftsprüfung" im "Sudhaus" 12.04.2012

Weihnachtsbaumwanderung Queckenberg 17.12.2011

Jahreshauptversammlung und Vortrag über Sicherheitstechnik 17.11.2011

Besichtigung Lava-Dome und Lavakeller in Mendig 8.10.2011

Wanderung an der unteren Ahr 24.9.2011

General-Anzeiger Wandertag 4.9.2011

Stammtisch im Lokal Zuntz selige Witwe 4.8.2011

Wanderung zur Landskrone und zur Straußenfarm 28.5.2011

Max Liebermann-Ausstellung 11.5.2011

Palais Schaumburg 22.3.2011

Arp Museum Rolandseck mit dem OV Koblenz 20.2.2011

Auf der Bank Repräsentanten von drei OVen: Hagelweiß (Wiesbaden) Greve (Koblenz) Unruh (Bonn)

Winterwanderung Kalenborner Höhe 18.12.2010

Jahreshauptversammlung und Vortrag Bbr. Dr. Frisch v. Re über Spionage 18.11.2010

Wanderung im Siebengebirge 16.10.2010

General-Anzeiger-Wandertag 05.09.2010

Cabriobusfahrt General-Anzeiger 15.05.2010

Wanderung Steinbachtalsperre 11.7.2009

Kölner U-Bahn-Baustelle 30.4.2008

Ordensburg Vogelsang 21.4.2007

Weihnachtsbaumwanderung Krälingen 11.12.2004

Radtour zum Heimatblick 23.6.2001

Gästebuch für das Haus Schweizer Höhe in Jena, gestiftet von der ATV Gothia-Suevia und dem OV Bonn, 27.6.2002

Geologische Exkursion in Tönisstein 7.4.2001

Gründungsversammlung in der Waldau 24.11.2000

Braunkohle-Tagebau Garzweiler 21.10.2000

Die nächste Veranstaltung

 

xxxxxx Uhr:

Besichtigung

 

Gedanken und Gedichte

Das schlimmste aller Geheimnise ist, ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen. (Mark Twain)

 

Betrachtung der Zeit

Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen.

Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.

Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht,

so ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

(Andreas Gryphius)

 

Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht - und machte es.